Sprungziele

Mobile Covid-19 Impfaktionen im November und Dezember 2022

  • Aus dem Landratsamt

In November und Dezember finden wieder Impfaktionen in Sauerlach statt

Das Impfzentrum Oberhaching bietet in November und Dezember Impfungen und Beratungen im Mehrzweckraum der Mehrzweckhalle an.

An folgenden kann man sich zwischen 10.00 und 17.00 Uhr impfen und beraten lassen. Es ist keine Terminvereinbarung notwendig.

Dienstag, 29.11.2022
Mittwoch, 14.12.2022

Geimpft werden alle Personen ab 12 Jahren. Sie haben dann vor Ort die Option auf eine Erst-, Zweit- oder eine Auffrischungsimpfung (sog. Boosterimpfung; frühestens drei Monate nach der zweiten Impfung). Verwendet werden die Impfstoffe des Herstellers BioNTech Pfizer und Moderna. Für Impfungen von Personen zwischen 12 und 15 Jahren ist die Begleitung eines Erziehungsberechtigten erforderlich. Für Personen zwischen 16 und 18 Jahren ist eine schriftliche Einverständniserklärung (formlos) eines Erziehungsberechtigten erforderlich.

Bitte bringen Sie Ihren Impfpass, ein gültiges Ausweisdokument, bereits bestehende Impfdokumente sowie den ausgefüllten Anamnese- und Einwilligungsbogen mit.

Zusätzlich steht ein Arzt/eine Ärztin der Johanniter für eine ärztliche Impfberatung zu Verfügung. Dieses Angebot ist ebenfalls kostenfrei und richtet sich an alle Bürger/innen, die Fragen rund um das Thema Covid19-Impfung haben und dient der Aufklärung – hierzu brauchen Sie keinen Termin, es kann jedoch zu Wartezeiten kommen.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Rottenhuber vom Ordnungsamt unter der Telefonnummer 08104/6646-15 oder per E-Mail: gemeinde.sauerlach@sauerlach.bayern.de gerne zur Verfügung.

Quelle: Landkreis München
Alle Nachrichten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.