Panel öffnen/schließen

Aktuelles Grußwort der Ersten Bürgermeisterin

Bürgermeisterin Barbara Bogner (Foto: Fotostudio Reidinger)

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

wir sind in der Mitte des Jahres 2018 und der Schulbau unserer Friedrich-von-Aychsteter-Grundschule kommt in seine letzte harte Phase. Bis Schulbeginn sollen alle neuen Räume, Schulräume, Mensa, Musiksaal und weitere Fachräume sowie der neue Eingangsbereich fertig gestellt sein, damit nächstes Schuljahr der Unterricht wieder unter normalen Bedingungen stattfinden kann. Ganz herzlich möchte ich mich für das Durchhaltevermögen von Schulleitung, Lehrern, Sozialpädagogen,  Betreuern der NBH und KJR, Schülern und Eltern bedanken, dass Sie/ihr alle den Unterricht und die Nachmittagsbetreuung oft unter schwierigen Bedingungen durchgestanden haben/habt. Es wird besser, alle haben ab September eine neue und moderne Schule, in welcher der Unterricht und die Betreuung am Nachmittag Hand in Hand gehen können.

 

Kleinere Arbeiten werden noch bis Jahresende dauern, die großen Durchbrüche, der große Lärm ist vorbei.

 

Für die Kinder und Eltern kommt nun die schöne Zeit der Ferien. 6-7 Wochen frei! Gönnen Sie Ihren Kindern bitte so viel freie Zeit, wie es in Ihrer Familie machbar ist. (Frei-)Zeit ist unglaublich kostbar und man kann sie nicht zurückdrehen. So glaubt man, man müsse den Kindern viel bieten und man müsse andauernd etwas erleben. Dennoch bin ich der festen Überzeugung, dass wir Zeit nur "spüren", wenn es hektische und arbeitsame Perioden gibt, die sich dann mit Ruhephasen abwechseln. Durchgehende Hektik lässt die Zeit verschwimmen und sie ist weg. Das Durchdenken des Vergangenen und Ruhe lässt Erlebtes sich erneut durchleben und dadurch speichern. Langeweile und Müßiggang ist zwar in der heutigen Gesellschaft ziemlich verpönt, sie sind aber der Boden für psychische und körperliche Gesundheit. Versuchen Sie bitte Ihren Kindern zu vermitteln, dass man Zeit nutzen kann, um Ruhe und Zufriedenheit zu erreichen und eben nicht, dass Zeit da ist, damit sie besonders schnell durch vielerlei Aktionen vergeht. Und zu Ersterem sind die Ferien da!

 

Wer am Ort etwas erleben möchte, kommt am 22.7. zum Volksmusiktreffen des Landkreises zu uns ins Heimatmuseum in Arget.

 

Am 26. Juli treffen wir uns dann alle am "Stauchartinger", unserem Ortsfeiertag, dem St. Anna-Fest. Dort hoffe ich viele von Ihnen zu sehen.

 

 

 

Ihre

 

Barbara Bogner