Panel öffnen/schließen

Aktuelles Grußwort der Ersten Bürgermeisterin

Bürgermeisterin Barbara Bogner

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

40 Jahre sind wir nun schon unter einer einzigen Gemeindeverwaltung. Wir, das sind die ehemaligen Gemeinden Arget, Eichenhausen, Lanzenhaar (ehem. Brunnthal) und Sauerlach. Spricht man mit Zeugen dieser Zeit, so glauben diese, dass die neue Formation gar keine wirkliche Überraschung mehr für all die Beteiligten war, da die Landkreisreform (alle diese Altgemeinden waren ab 1972 Teil des Landkreises München geworden) ihre Schatten auf die Gemeindegebietsreform vorauswarf. Natürlich konnten sich nur Gemeinden zusammenschließen, die auch demselben Landkreis angehörten. Die oben genannten waren alle zum Landkreis München gekommen – vorher Landkreis Wolfratshausen. Wie sehr nach 46 Jahren die Menschen diesem Landkreis Wolfratshausen noch nachhängen, sieht man gut an den Autoschildern, auf denen WOR als Teil der Autonummer immer noch „nostalgischen Fahrkomfort“ erzeugt.

Auf diese Zeit zwischen 1972 und 1978 wollen wir nach (über) 40 Jahren zurückblicken und uns die Details aus den Verhandlungen noch einmal vor Augen führen.

 

 

 

Kommen Sie doch bitte zahlreich zu unserer Ausstellung im Foyer und  1. OG des Rathauses während der Öffnungszeiten und vergegenwärtigen Sie sich Sauerlacher Geschichte vom

                                                              20. September (Eröffnung) bis 26. Oktober 2018.

Und ganz wichtig: Versäumen Sie nicht unseren Zeitzeugenabend am Dienstag, den 9. Oktober, ab 17 Uhr. Sollten Sie gerne mit einer Gruppe durch unsere Ausstellung geführt werden wollen, so vereinbaren Sie doch bitte mit unserer Archivarin Brigitte Meyer (Tel. 08104-664618 oder Brigitte.Meyer(at)sauerlach.bayern.de) einen Termin. Wir freuen uns, Sie bei uns im Rathaus begrüßen zu dürfen.

Zu Ihrer Einstimmung auf dieses historische Ereignis in der Gemeinde Sauerlach haben wir eine Broschüre/Chronik verfasst. Diese wird mit diesem Gemeindeblatt verteilt. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen und eventuellem sich Erinnern.

Unter immer noch erschwerten Bedingungen konnten wir das neue Schuljahr in unserer völlig neu umstrukturierten Grundschule beginnen. Mit 14 Klassenzimmern, die für die 14 Klassen im Schuljahr 2018/19 notwendig sind, der neuen Mensa und dem Bereich der Mittagsbetreuung konnten wir am 11. September starten. Bis dann wirklich alles in dieser Schule in Ordnung und nutzbar sein wird, könnte es Ende des Jahres werden.

Wenn wir alle Schul- und Fachräume frei geben können, dann wird auch der offizielle Tag der offenen Tür (voraussichtlich der 29.11.2018) für alle Interessierten unserer Gemeinde und die Eltern unserer Grundschüler mit Führungen stattfinden. Die Eltern werden über ihre Kinder in der Schule eingeladen.

Unseren Lehrern, Schülern und Eltern wünsche ich einen guten Start ins neue Schuljahr – noch nicht ganz reibungslos, aber es wird schon werden!

Schuleinweihung  mit allen Schülern unserer Grundschule und geladenen Gästen am 19. Oktober 2018.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Wies’n-Zeit – dieses Jahr mal etwas länger als sonst!

 

Ihre Barbara Bogner