Panel öffnen/schließen

Aktuelles Grußwort der Ersten Bürgermeisterin

Bürgermeisterin Barbara Bogner

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

Mitte April diesen Jahres war es für die erste Mannschaft der Sauerlacher Handball-Herren klar: Wir sind aufgestiegen!!! Und die Sensation dabei ... in die LANDESLIGA! Das wurde natürlich auch gebührend gefeiert. Und unsere jungen Handballer haben hier für Sauerlach etwas erreicht, was es in der Sauerlacher etwa 50-jährigen Handballtradition noch nie gab! Solch hochklassige Spiele! Wie sich unsere Herren I Mannschaft in der Landesliga schlagen wird, können wir uns ab Herbst in unserer Mehrzweckhalle, die ja bei den Spielen jetzt schon immer sehr gut gefüllt ist, verfolgen. So ein Erfolg ist natürlich das sportliche Können unserer Jungs, aber eben auch ein  40-jähriger brillianter Zusammenhalt in der Handballabteilung und eine hervorragende jahrzehntelange konsequente Kinder- und Jugendarbeit.

 

Wir "Alten" haben in den letzten 10-15 Jahren schon mitverfolgen können, dass die Jugendarbeit fruchtet und dass die sehr guten Trainer das sportliche Potential unserer Jungs und auch Mädels zum Vorschein zu bringen wussten.

 

 

Und hier möchte ich all unseren Ehrenamtlern mal wieder ganz herzlich danken, die sich Woche für Woche für gesellschaftlich wichtige Dinge in unserer Gemeinde einbringen. Sei es nun in musisch-künstlerischen, sozialen oder - wie gerade beschrieben - im sportlichen Bereich. Sie sind es, die unseren Ort lebendig machen. Sie sind es, die über den eigenen Gartenzaun hinausschauen. Sie sind es, die Freude und Zusammenhalt in unseren Ort bringen.

Hier geht von meiner Seite ein klarer Aufruf an alle Neubürger. Wer sich einbringen will, in welchem Verein auch immer - und wir haben in unserer Gemeinde über 70 davon! - Sie sind herzlich willkommen. Machen Sie selbst mit, bringen Sie Ihre Kinder in die Vereine und zeigen Sie Ihnen, wie wichtig gesellschaftliches Engagement ist, damit man dazu gehört und v.a. damit es einem nie langweilig ist. Fernsehen ... dort wo man sich ansehen kann, wie andere aktiv sind ... und Computer können so zur Nebensache werden!

Ihre Barbara Bogner