Sprungziele

Aktuelles Grußwort der Ersten Bürgermeisterin

Foto: S. Herpich

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die große Sommerhitze ist vorbei und wir freuen und auf einen schönen langen und sonnigen Herbst, den wir ja jetzt erst mal wieder brauchen können - heuer, da endlich wieder „d‘Wiesn“ ist. Genießen Sie bis Anfang Oktober Münchens 5. Jahreszeit!

Und im Oktober - so wurde und zugesagt - geht es dann los mit der Breitbanderschließung in Sauerlach und Grafing/Lochhofen/Arget. Die Dt. Glasfaser beginnt den Bau des zentralen Verteilergebäudes und erschließt die Haushalte - wie Sie in den letzten Monaten ja immer wieder von uns gehört haben. Da dies nun spruchreif ist, hat sich auch die Telekom entschlossen, ihre eigene Breitbanderschließung voran zu treiben. Auch die Telekom will Sauerlach nun mit Breitband erschließen. Wir als Gemeindeverwaltung haben seit etwa 10 Jahren darauf hin gewirkt, dass wir von der Telekom mit Glasfaser erschlossen werden – wir bekamen immer Absagen! Jetzt da sich eine weitere Firma für unser Gemeindegebiet interessiert, geht’s jetzt plötzlich!

Und der Beginn ist bei beiden im Oktober. Nun … so dachten wir: Deutsche Glasfaser und Telekom könnten ja gemeinsam verlegen und ein Breitbandkabel durch alle Straßen des Ortes verziehen. Auch hier gibt es keinen Konsens! Jede Firma wird ihr eigenes Kabel durch alle Sauerlacher Straßen verlegen, kleine Verteilerkästchen wird es von jeder Firma geben. Es werden mehrere Kolonnen in Sauerlach graben und 2024 werden wir hoffentlich alle Glasfaser haben. Sauerlach von beiden Firmen und Grafing/Lochhofen/Arget nur von der Deutschen Glasfaser. Für unsere westlichen Ortsteile gehen wir sehr bald in die Ausschreibung um den geförderten Ausbau, so dass wir auch da bald wissen, welche Firma dort anbietet und ausbaut.

Ihre

Barbara Bogner
Erste Bürgermeisterin

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.